Wiener Tor in Marchegg

Marchegg wurde im 13. Jahrhundert von König Přemysl Ottokar II. als Bollwerk gegen die Ungarn errichtet. Von den mittelalterlichen Toren ist das Wiener Tor am besten erhalten.

Stadtmauern von Radstadt

Die Stadtmauern von Radstadt werden von drei Rundtürmen verstärkt. Der abgebildete Rundturm ist unter drei verschiedenen Namen bekannt: Gerberturm, Stadtturm oder Hexenturm.

Die Stadtbrille von Amberg

Das mittelalterliche Mauerwerk über die Vils bietet bei entsprechender Spiegelung im Wasser den Anblick einer Brille. Deshalb wird das Bauwerk die ‚Stadtbrille‘ genannt.

Stadtmauern in Sopron

Teile der freigelegten Stadtmauern gehen bis in die römische Zeit zurück. Zur Zeit der Römer hieß die Stadt Scarbantia und diente als Marktplatz an der Bernsteinstraße.

Stadtmauern von Passau

Die Stadtmauern von Passau sind teilweise noch erhalten. Dieser Teil befindet sich in der Nähe des Sterkgäßchen in der Innstadt. Die Innstadt ist ein Stadtviertel von Passau zwischen dem Fluß Inn und der österreichischen Grenze.