Esztergom in Ungarn

Erinnerung an Kastell Solva in Esztergom, Ungarn

Die direkt an der Donau gelegene Stadt Esztergom gilt als eine der ältesten Städte Ungarns. Die größte Sehenswürdigkeit ist der weithin sichtbare klassizistische Bau der Kathedrale von Esztergom.

Der deutsche Name der Stadt ist Gran, was Freunde der Musik von Liszt vielleicht an die Graner Messe erinnern lässt. Diese wurde von Franz Liszt anläßlich der Einweihung der Katedrale komponiert.

Während meines bisher einzigen Besuches besichtigte ich die Kathedrale und die ganz in der Nähe liegende Burg von Esztergom. An der Kathedrale sind vor allem die gewaltigen Ausmaße der Säulen und des Altarbildes interessant.

In der Burg gefiel mir besonders der Blick vom Burgturm auf die umliegende Landschaft bis in die Slowakei hinüber und die im Inneren der Burg frei gelegten Fresken, die zum Teil dem Maler Sandro Botticelli zugeordnet werden.

Auf dem Weg zur Kathedrale stieß ich auf eine Reihe unterschiedlich hoher Säulen, die an die römische Vergangenheit von Esztergom erinnern sollen. Im Rahmen des Pannonischen Limes wurde der markante Hügel hoch über der Donau mit dem Kastell Solva befestigt.

Weiterführende Links

Danksagung

Mein Besuch in Esztergom wurde von der Straße der Kaiser und Könige unterstützt.