Forschungsmuseum Koenig in Bonn

Verschlagwortet mit , ,

Forschungsmuseum König in Bonn

Das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig (ZFMK) ist ein Naturkundemuseum in Bonn. Es ist Teil der „Bonner Museumsmeile“ und bildet eine Station entlang des Themenpfads „Weg der Demokratie“.

Gründung des Forschungsmuseums

Das Museum geht auf eine Gründung des Ornithologen Alexander König zurück. Die Bauarbeiten begannen 1912. Der 1. Weltkrieg und die anschließende Nutzung durch französische Truppen verschoben die Eröffnung bis in das Jahr 1934.

Zusammentritt des Parlamentarischen Rates

Nach dem 2. Weltkrieg diente das repräsentative Gebäude für mehrere politische Institutionen. Unter anderem fand hier der Festakt zum Zusammentritt des Parlamentarischen Rates statt. An diese Zeit erinnert heute eine Station des Themenpfads „Weg der Demokratie„.

Die Dioramen des Museums

Ein Schwerpunkt der Dauerausstellung ist die Beschreibung der Biodiversität. Die Ausstellung erklärt dabei, mit welchen Methoden die Artenvielfalt erforscht wird. Zur Darstellung der Arten je Großraum setzt das Museum unter anderem auf Dioramen, die noch aus der Gründerzeit der Institution stammen. Die Hintergründe zu diesen Dioramen wurden von dem Berliner Maler Stötzner-Lund angefertigt.

Thematisiert wird dabei das Leben im Wasser, im Regenwald, in der Arktis bzw. Antarktis, in der Savanne und in der Wüste. Aber auch den Lebensräumen in Mitteleuropa ist ein Teil der Dauerausstellung gewidmet. In einem weiteren Teil erfahren die Besucher, mit welchen Mitteln die Biodiversitätsforschung heute arbeitet.

Quellen / Weiterführende Links

  • Link Beschreibung des Museums auf Wikipedia
  • Link Offizielle Webseite mit Öffnungszeiten

Museen > Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Bonn