Schloss Trauttmansdorff in Meran

Verschlagwortet mit , ,

Gartenansicht von Schloss Trauttmansdorff in Meran, Italien

Schloss Trauttmansdorff liegt inmitten eines üppig gestalteten botanischen Gartens und beherbergt eine Ausstellung über den Tourismus. Ein besonderer Gast in diesen historischen Mauern war Kaiserin Elisabeth von Österreich (‚Sisi‘).

Das Touriseum auf Schloss Trauttmansdorf behandelt in rund 20 Räumen die Geschichte des Tourismus in Südtirol. In den historischen Räumen lässt sich die Entwicklung des Schlosses von seinen Anfängen als Burg Neuberg bis heute nachvollziehen.

Vor dem Gebäuden mit seinen romantischen Mauern erstrecken sich weitläufige Grünanlagen, die als die Gärten von Schloss Trauttmansdorff bekannt sind. Die rund 40 Gartenwelten verteilen sich auf vier Zonen:

  • die Wasser- und Terrasengärten
  • die Landschaften Südtirols
  • die Sonnengärten
  • die Waldgärten

Eine Rarität unter den gezeigten Pflanzen bildet das Exemplar einer australischen Wollemie (Wollemia nobilis), die erst 1994 entdeckt wurde.

In der österreich-ungarischen Monarchie wurde das Schloss als Erholungsort von Kaiserin Elisabeth bekannt. Ihr Aufenthalt verstärkte die Rolle Merans als Kurort. Mehrere Plätze in den Gärten erinnern an Sisi, die hier gerne spazierte.

Stand: August 2021

Quellen / Weiterführende Links

  • Info Beschreibung des Schlosses auf Wikipedia
  • Info Offizielle Webseite mit Öffnungszeiten

Navigation

  • Schlösser > Italien > Südtirol > Schloss Trauttmansdorff
  • Museen > Italien > Südtirol > Schloss Trauttmansdorff