Glasmuseum in Passau

Verschlagwortet mit , , ,

Im Juli 2004 besuchte ich das Glasmuseum von Passau und lernte vor allem viel über das böhmische Glas.

Laut Eigenangaben stellte das Passauer Glasmuseum mit einer Sammlung von 30.000 Stücken das größte Museum über böhmisches Glas dar.

Das Museum war im Gebäude eines alten Hotels untergebracht. Scheinbar erstreckten sich dessen Räumlichkeiten auch mal bis ins Museum.

Jedenfalls wurde in einer Vitrine Werbung damit gemacht, dass sogar die Kaiser Elisabeth von Österreich ‚Sisi‘ hier als Gast abgestiegen war. Zum Beweis wurden ein paar Handschuhe von ihr ausgestellt.

Aber das eigentliche Thema des Museums war das Glas. In zahlreichen Räumen konnte ich mir viele verschiedene Formen von Glasprodukten ansehen.

Darunter interessierte mich vor allem das böhmische Glas, dessen Herstellungsorte so weit entfernt nun gar nicht lagen.

Interessanterweise wurde in dem Museum auch für eine spezielle Reiseforum Werbung gemacht. Dabei handelte es sich um rollende Hotels, kurz Rotel genannt.

Diese Rotel hatte ich zwar noch nie irgendwo fahren gesehen, sie waren mir aber durch ein Buch von Manfred Schmied (‚Das schnellste Hotel der Welt‘) bekannt.

Meiner Meinung nach wären ja Hotelzüge schneller, aber um das auch zu beweisen, werde ich mir vielleicht auch mal eine Fahrt mit einem Rotel genehmigen.

Quellen / Weiterführende Links