Die See-Destillerie: Neue Geister für die Bar

Produkte der See-Destillerie in Sankt Wolfgang im SalzkammergutPünktlich erreichen wir mit dem Bus die See-Destillerie in Sankt Wolfgang. Renate und Johannes Peinsteiner erwarten und schon. Die beiden sind in der Gegend keine Unbekannten. Im Jahre 2003 hatten sie im ältesten Gebäude von Sankt Wolfgang im Salzkammergut die St. Wolfganger Klosterkellerei eingerichtet.

Wir vertrinken drei Goldmedaillen

Doch zunächst versammeln wir uns in einem Nebenraum Ihres Wohnhauses am Wolfgangsee. Gemeinsam haben die beiden eine Destillerie eingerichtet, in der sie neue Kreationen entwickeln und brennen. „Gleich drei Goldmedaillen gewannen wir zuletzt beim internationalen Wettbewerb ‚World of Spirits“, erzählt Johannes Peinsteiner stolz.

Wir probieren einige Gin Varianten, die mit regionalen Bezeichnungen wie dem erfrischenden „Wolfgangsee-Gin“,  dem kräftigen „Salzkammergut-Gin“ und dem würzigen „Kaiser-Jagd-Gin®“  benannt wurden.

Ein vielfältiges Likörangebot mit Veilchenduft

Im Laufe der Gespräche stellen wir fest, dass die Peinsteiners nicht nur ein Faible für Gin haben. Die Liste der geplanten und in Arbeit befindlichen Projekte ist lang. Schon 70 Likör Varianten sind in der See-Destillerie® entstanden. Vom allseits bekannten Zwetschenlikör bis hin zu so ausgefallenen Ideen wie einen Veilchenlikör.

Interessante Geister für die nächste Party

Neben dem mir wohlbekannten Zirbengeist gibt es überaschenderweise auch einen Arabica Kaffeegeist. Auch einen Karotten-Geist gibt es im Angebot. Ein Geist, den ich nicht so schnell vergessen werde, ist der Råna-Geist. Dieser wird aus Roten Rüben oder wie man in meiner engeren Heimat gerne sagt – Rhonen – gewonnen.

Eigentlich konnte ich mir bisher Rhonen nicht als hochprozentiges Destillat vorstellen. Aber die Idee hat was für sich. Nach einem gelungenen Essen einen Råna-Geist servieren und gucken, wie lange die Gäste brauchen, um den Geschmack korrekt zu beschreiben.

Einkaufstipp: Die St. Wolfganger Klosterkellerei

Ich mache eine Notiz in meinem Ideenbuch und folge den anderen zum Bus. Das nächste Ziel ist die St. Wolfganger Klosterkellerei, in der all die besprochenen Kleinode der Destillierkunst hübsch verpackt in ihren Regalen präsentiert sind. Auf dieses alte Gebäude freue ich mich besonders, denn es soll außen mit sehr schönen Fresken versehen sein.

Weiterführende Links

Danksagung

Der Besuch der See-Destillerie wurde durch die Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft unterstützt.