Hegel-Haus in Stuttgart

Hegel-Haus in Stuttgart

Der deutsche Philosoph Georg Wilhelm Friedrich Hegel wurde 1770 in Stuttgart geboren. Sein Geburtshaus beherbergt heute das Museum Hegel-Haus. Hier beschäftigt sich die Ausstellung „Hegels Leben und Werk“
 mit der Arbeit des großen Denkers.

Veröffentlicht am

Comagena (Tulln)

Römischer Hufeisenturm in Tulln (Comagena)

Während der Römerzeit erstreckte sich auf dem Boden des heutigen Tulln an der Donau das Reiterkastell Comagena. Von dem Steinlager sind noch ein Hufeisenturm und Teile der Porta principalis dextra erhalten.

Veröffentlicht am

Colonia Iulia Iader (Zadar)

Römisches Forum in Zadar, Kroatien

In der römischen Zeit war Zadar als Iader bzw. Colonia Iulia Iader bekannt. Die Reste des römischen Forums befinden sich gleich neben dem Archäologischen Museum von Zadar, in dem weitere Funde aus der Römerzeit zu sehen sind.

Veröffentlicht am

Kastell Biriciana

Kastell Biriciana in Weißenburg

Die heute als Kastell Weißenburg bekannte Anlage mit ihrem rekonstruierten Nordtor trug in der Antike den Namen Biriciana. Von hier aus überwachte die Ala I Hispanorum Auriana den Obergermanisch-Rätischen Limes.

Veröffentlicht am

Burg Hohenzollern

Burg Hohenzollern in Bisingen

Die Burg Hohenzollern in Bisingen ist der Stammsitz der Fürsten von Hohenzollern und damit auch des ehemaligen Preußischen Königshauses. Exponate im Burgmuseum und in den Prunkräumen erzählen über die Geschichte der Familie Hohenzollern.

Veröffentlicht am

Archeo Norico in Deutschlandsberg

Archeo Norico in Deutschlandsberg
Das Burgmuseum Archeo Norico zeigt in acht Ausstellungen rund 5.000 Exponate. Die Schauräume befinden sich in den Mauern der Burg von Deutschlandsberg. Diese bildet eine Station an jener Schlösserstraße, die Burgen und Schlösser in den Ländern Steiermark, Burgenland und Slowenien verbindet.

Veröffentlicht am

Römermuseum Passau

Römermuseum in Passau

Auf dem Boden des Kastells Boiotro zeigt heute das Römermuseum Passau Fundstücke aus der Drei-Flüsse-Stadt. Neben den filigranen Gegenständen beeindruckt vor allem die Lage des Museums. Der Weg zum Eingang führt an den Mauern eines spätantiken Turms vorbei.

Veröffentlicht am