Im Juni 2009 sah ich mir im Wien Museum eine Ausstellung über die Wiener Mode in der Ringstrassenzeit an.

Die Ausstellung zeigte mir nicht nur Mode aus der Zeit der Ringstrassenzeit sondern brachte mir auch interessante Erkenntnisse über die Diskussionen von damals.

Zum Beispiel erfuhr ich viel über die Kontroverse zwischen der alten Mode und der so genannten Reformkleidung. Erstaunt war ich über die gezeigten Schnürschäden bei falsch angelegten Korsetts.

Interessant die Kombination aus Gemälden des Wiener Belle Epoque von Hans Makart, Anton Romako und Wilhelm Gause und den Kleidern, Schuhen, Hüten und Sonnenschirme.

So konnte ich gut die auf den Gemälden sichtbaren Kleidungstücke mit den ausgestellten Stücken vergleichen.

10.06.2009

Zurück nach oben

Weitere Reisenotizen und Links
Webseite der Ausstellung

© Impressum

 

 

Mehr Reisenotizen über
Ausstellungen
Wien

Bildnachweis
Travelwriticus (1)