Kaiserliche Wagenburg in Wien

Die Kaiserliche Wagenburg in Wien befindet sich in der ehemaligen Winterreitschule von Schloss Schönbrunn. Trotz ihrer Nähe zum kaiserlichen Schloss ist sie heute kein Teil davon, sondern bildet einen Standort des Kunsthistorischen Museums von Wien.

Comagena (Tulln)

Während der Römerzeit erstreckte sich auf dem Boden des heutigen Tulln an der Donau das Reiterkastell Comagena. Von dem Steinlager sind noch ein Hufeisenturm und Teile der Porta principalis dextra erhalten.

Südbahnmuseum in Mürzzuschlag

Das Museum zeigt in einer ehemaligen Lokomotivhalle die Geschichte der Semmeringbahn. In einem zweiten Lokschuppen sind eine Vielzahl von Draisinen und Motorbahnwagen der verschiedensten Bauarten versammelt.

Römermuseum Wien

Das Römermuseum in Wien steht direkt über den Resten der Tribunenhäuser des Legionslagers Vindobona. Schautafeln und Kleinfunde erzählen über die verschiedenen Aspekte des römischen Lebens auf dem Boden des heutigen Wiens.

Norica Palais: Ein Hotel mit Petersburger Hängung

Die Einweihung eines Grillparzer Denkmals und ein Vortrag über das Leben und Wirken dieses österreichischen Dramatikers führen mich nach Bad Hofgastein. Stilgerecht steige ich im Hotel Norica Palais ab. Grillparzer wohnte hier in den Jahren 1819 – 1827 während seiner Kuraufenthalte.

Brauerei Schloss Eggenberg: Ein starker Eindruck

Auf dem Boden des inzwischen weitgehend verschwundenen Schlosses Eggenberg bei Vorchdorf wird ein besonders starkes Bier gebraut: Das Samichlaus-Bier. Um zu testen, ob es wirklich so stark ist, machen wir einen Abstecher von der Österreichischen Romantikstraße zur Brauerei Schloss Eggenberg.

Im Almtal: Ein Naturschutzgebiet mit Echo

Die Österreichische Romantikstraße verbindet Salzburg und Wien entlang von zahlreichen Seen, der blauen Donau und großartiger Baukunst der vergangenen Jahrhunderte. Bei Scharnstein in Oberösterreich verzweigt sie ins Innere Almtal und führt in ein Naturschutzgebiet mit Gebirgskulisse.

Entschleunigen im Salzburger Priesterseminar

Seit vielen Jahren bietet das Gästehaus des Priesterseminars in Salzburg eine Übernachtungsmöglichkeit für Gäste, die weder eine Hotelbar, noch ein TV-Gerät für einen angenehmen Aufenthalt benötigen. Stattdessen genießt man seine zentrale Lage und den fast privaten Zugang zur Dreifaltigkeitskirche.

Naturpark Raab: Knapp an der Biberrutsche vorbei

Nach den Spaziergängen entlang des Grünen Bandes bei Mureck und Gosdorf am Vortag möchten wir heute Vormittag ein paar Stunden entlang eines burgenländischen Abschnittes des European Green Belts verbringen. Wir sind mit Dr. Jochim Tajmel vom Naturschutzbund Burgenland im Künstlerdorf Neumarkt an der Raab verabredet.

Murturm: Eine Doppelhelix am Grünen Band

Im Südosten der Steiermark bildet die Mur den Grenzfluss zwischen Österreich und Slowenien und ist damit auch Teil des European Green Belt. Ein Aussichtsturm in Form einer Doppelhelix ermöglicht den Blick auf die Flusslandschaft.