Schloss Lichtenwalde

Der Barockgarten von Schloss Lichtenwalde im sächsischen Niederwiesa zählt zu den schönsten Gärten Deutschlands. Zahlreiche Wasserfontänen und mehrere Sichtachsen laden zum Erkunden des Parks mit Blick auf das Zschopautal ein.

„Altes Wettbüro“ in Dresden

Diese verblichene Wandmalerei entdeckte ich an einem Bauwerk in der Nähe des Albertplatzes. Der Würfelbau in der Antonstraße 8 ist eine der wenigen Beispiele von Klassizismus in der Stadt.

Sonnenuhr an der Albrechtsburg in Meißen

Diese Sonnenuhr ist eine von zwei Stück, die an einer Ecke der spätgotischen Albrechtsburg angebracht sind. Die Albrechtsburg gilt als einer der ersten Schlossbauten in Deutschland. Schon von weitem kann man ihre hoch aufragenden weißen Mauern bei der Anfahrt auf Meißen sehen.

Spätgotisches Rathaus in Meißen, Deutschland

Das Rathaus wurde in den Jahren 1472 bis 1486 errichtet. An dem Bauwerk im spätgotischen Stil wirkte Arnold von Westfalen mit. Sein bekanntestes Werk in Meißen ist die Albrechtsburg.

Leuchtturm am Niederen Großteich Bärnsdorf

Während einer Pferdekutschenfahrt in der Umgebung von Schloss Moritzburg gelangten wir zum Leuchtturm am Niederen Großteich Bärnsdorf. Der Leuchtturm wurde ursprünglich für eine Naumachie errichtet. So wurden früher Anlagen für nachgestellte Seeschlachten genannt.

Raddampfer ‚Leipzig‘ in Sachsen

Der Raddampfer ‚Leipzig‘ ist eines der größten Schiffe der Sächsischen Dampfschifffahrt. Es wurde 1929 als Konzert- und Luxusdampfer auf der Elbe in Dienst gestellt.

Markersbacher Viadukt bei Markersbach

Der Gerüstpfeilerviadukt (Trestle-Brücke) wurde in den Jahren 1887-1889 als Teil der Bahnstrecke Annaberg-Buchholz–Schwarzenberg zur Überbrückung eines Seitentales der Großen Mittweida errichtet. Die Bahnstrecke ist heute nur mehr für Sonderfahrten der Erzgebirgischen Aussichtsbahn in Betrieb.

St. Annenkirche in Annaberg-Buchholz

Das Wahrzeichen von Annaberg-Buchholz ist die größte Hallenkirche in Sachsen. Zum Zeitpunkt meines Besuches befand sich im Turm noch eine bewohnte Türmerstube.

Erzgebirgsmuseum in Annaberg-Buchholz

An meinem ersten Tag in Annaberg-Buchholz nutzte ich die Gelegenheit im Erzgebirgsmuseum an einer Führung durch Besucherbergwerk ‚Gößner‘ teil zu nehmen.

Fürstenzug in Dresden

Der Fürstenzug ist ein 102 Meter langes Bild eines Reiterzuges, aufgetragen auf 23.000 Fliesen aus Meißner Porzellan. Der Reiterzug zeigt 35 der zwischen 1127 und 1904 in Sachsen herrschenden Mitglieder des Fürstenhauses Wettin.