Schlösser und Burgen in Thüringen

Verschlagwortet mit ,

Schlösser und Burgen in Thüringen

Während einer Besichtigungstour durch die Schlösser und Burgen in Thüringen begegnen Ihnen die Wirkungsorte von so bekannten Persönlichkeiten wie Martin Luther und Johann Wolfgang von Goethe.

Europa > Deutschland > Thüringen

Allgemein

  • Link Schlösserseite der Schatzkammer Thüringen
  • Link Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten
  • Link Burgenstraße Thüringen

Erfurt

Citadelle Petersberg
Die als Zwingburg gegen die Stadt Erfurt errichtete Festung ist noch sehr gut erhalten und  zeigt Festungsbaukunst vom 17. bis 19. Jh.

Lkr. Altenburger Land

Posterstein, Burg Posterstein
Auf Burg Posterstein ging der als Hans Fallada bekannte deutsche Schriftsteller Rudolf Ditzen in die Lehre.

Lkr. Eichsfeld

Bornhagen, Burgruine Hanstein
Durch ihre spezielle Lage an der innerdeutschen Grenze wurde ein Turm dieser Burgruine als Beobachtungsturm der DDR genutzt.

Wachstedt, Burg Gleichenstein
Auf der im Jahre 1250 erstmals erwähnten Burg befindet sich heute eine Falknerei.

Lkr. Gotha

Wandersleben, Burgruine Gleichen
Nach der Sage vom zweibeweibten Grafen war einer der Besitzer dieser Burg mit zwei Frauen gleichzeitig verheiratet.

Drei Gleichen, Mühlburg
Literarisch bekannt wurde die älteste Burg Thüringens durch den Roman ‚Das Nest der Zaunkönige‘ von Gustav Freytag.

Friedrichroda, Schloss Reinhardsbrunn
Ursprünglich als Hauskloster der Thüringer Landgrafen errichtet wurde es später zu einem Lustschloss umgebaut.

Gotha, Schloss Friedenstein
Die ehemalige Residenz der Herzöge von Sachsen-Gotha wurde in den Jahren zwischen 1643 und 1654 errichtet und beeindruckt mit einem alten Barocktheater.

Lkr. Greiz

Weida, Burg Osterburg
In dieser Burg stand ursprünglich eine Wendeltreppe, die nach einer Sage aus einem 12 Meter hohen Stamm gefertigt worden war.

Lkr. Hildburghausen

Heldburg, Veste Heldburg
Eine Burg aus dem 12. Jahrhundert, welche wegen ihrer Lage auf einem Hügel gerne auch als fränkische Leuchte bezeichnet wird.

Schleusingen, Schloss Bertholdsburg
Das Wahrzeichen der Stadt Schleusingen beherbergt heute ein Naturhistorisches Museum.

Lkr. Ilm-Kreis

Amt Wachsenburg, Veste Wachsenburg
Diese Burg soll laut einer Sage als Teil der ‚Drei Gleichen‘ mit zwei anderen Burgen gleichzeitig in Flammen aufgegangen sein.

Lkr. Kyffhäuserkreis

An der Schmücke, Festung Heldrungen
Die Festung verfügt neben den beiden Wassergräben über vier Vaubansche Bastionen und fünf Rondelle.

Lkr. Nordhausen

Neustadt, Burgruine Hohnstein
Die im 12. Jahrhundert erbaute Burg wurde im Rahmen des Dreißigjährigen Krieges zerstört.

Lkr. Saale-Holzland-Kreis

Dornburg-Camburg, Dornburger Schlösser
Bei den Dornburger Schlösser handelt es sich um drei Schlösser in unterschiedlichem Baustil auf einem Plateau über der Saale.

Hummelshain, Jagdschloss Hummelshain
Im Festsaal des im Stil der Neorenaissance errichteten Schlosses sind Gemälde von Schlössern des Altenburger Landes zu sehen.

Jena, Lobdeburg
Drei Burgruinen auf einem Ausläufer der Wöllmisse, unweit der Stadt Jena.

Schkölen, Wasserburg Schkölen
Eine Wasserburg mitten in der Stadt Schkölen mit jährlichem Burg- und Mittelalterfest.

Seitenroda, Leuchtenburg
Die als die ‚Königin des Saaletals‘ bekannte Burg wurde im 13. Jahrhundert zum ersten Mal erwähnt.

Orlamünde, Kemenate Orlamünde
Von der ehemaligen Burg ist bis heute nur noch die Kemenate übrig geblieben, deren Größe aber beeindruckend ist.

Lkr. Saale-Orla-Kreis

Burgk, Schloss Burgk
Auf diesem Schloss wurde seinerzeit ein Hund als Bauopfer vergraben, dessen mumifizierten Reste heute noch zu sehen sind.

Ranis, Burg Ranis
Direkt unter der Burg befinden sich die Ilsenhöhle, über deren geologischen Verhältnisse das Burgmuseum berichtet.

Lkr. Saalfeld-Rudolstadt

Bad Blankenburg, Burg Greifenstein
Die Mauern von Greifenstein liegen in einem Naturschutzgebiet und zählen zu den größten Burgruinen in Deutschland.

Rudolstadt, Heidecksburg
Das ehemalige Residenzschloss der Fürsten zu Schwarzburg-Rudolstadt erhebt sich über dem Altstadtkern von Rudolstadt.

Saalfeld, Burgruine Hoher Schwarm
Der Hohe Schwarm in Saalfeld war eine Turmburg mit einer quadratischen Grundfläche und fünf Stockwerken.

Uhlstädt-Kirchhasel, Schloss Kochberg
Auf diesem Schloss weilte öfters Johann Wolfgang von Goethe zu Besuch bei seiner Freundin Charlotte von Stein.

Schwarzburg, Schloss Schwarzburg
Auf dem Gelände des Schlosses überrascht ein freistehendes Zeughaus mit einer vielfältigen Waffensammlung.

Gräfenthal, Schloss Wespenstein
Mitte des 13. Jh. vermutlich als Zollhaus erbaut, diente das Schloss neben anderen Familien auch den Pappenheimern als Residenz.

Lkr. Schmalkalden-Meiningen

Meiningen, Schloss Elisabethenburg
In dem ehemaligen Residenzschloss der Herzöge von Sachsen-Meiningen befinden sich heute die Meininger Museen.

Schmalkalden, Schloss Wilhelmsburg
In einem Gewölbe des Schlosses ist eine Abbildung aus dem Iwein-Epos zu sehen.

Lkr. Sömmerda

Weißensee, Runneburg
Auf dieser Burg wurde 1998 das aus dem 15. Jh.  stammende Weißenseer Reinheitsgebot für das Brauen von Bier entdeckt.

Lkr. Sonneberg

Sonneberg, Schloss Unterlind
Ein Schloss aus dem 18. Jh. mit besonders reizvollen Stuckdecken und einem kleinen barocken Garten.

Lkr. Wartburgkreis

Amt Creuzburg, Burg Creuzburg
Die Creuzburg war einer der bevorzugten Aufenthaltsorte der Landgräfin Elisabeth von Thüringen, der späteren Heiligen Elisabeth.

Bad Liebenstein, Schloss Altenstein
In einem der größten Parkanlagen Deutschlands steht das nach englischem Vorbild erbaute Schloss.

Bad Liebenstein, Burgruine Liebenstein
Auf dieser Burg spielte eine Episode der Grumbachschen Händel, ein Fall von Landfriedensbruch im 16. Jahrhundert.

Eisenach, Wartburg
Auf dieser Burg ist mit der Lutherstube jener Raum zu sehen, wo Martin Luther 1521/1522 die Bibel übersetzte.

Gerstungen, Burgruine Brandenburg
Die Brandenburg ist ein schönes Beispiel für eine Doppelburg. Die meiste Zeit teilten sich zwei verschiedene Besitzer die beiden Anlagen.

Gerstungen, Schloss Wilhelmsthal
Das Schloss ist in einem großen Landschaftspark eingebettet und wurde nach seinem Erbauer Herzog Johann Wilhelm benannt.

Weimar

Stadtschloss
Das Schloss in Weimar besteht aus dem älteren Bastille Ensemble mit seinem markanten Turm und dem eigentlichen Residenzschloss.

Lkr. Weimarer Land

Ilmtal-Weinstraße, Schloss Kromsdorf
In der Mauer des Schlossparks findet man über 60 Nischen mit Porträtbüsten von berühmten Persönlichkeiten der Geschichte.

Kapellendorf, Wasserburg Kapellendorf
Während der Schlachten bei Jena und Auerstedt (1806) beherbergte die Wasserburg einen Teil des preußischen Hauptquartiers.

Kranichfeld, Oberschloss Kranichfeld
Das Schloss teilt sich in eine Kernburg und eine Vorburg. Sein ‚Dicker Turm‘ bietet eine schöne Sicht auf das Ilmtal.

Disclaimer

Dieses Verzeichnis über Schlösser und Burgen in Thüringen entstand im Rahmen von Recherchen für eine Reise. Die Beschreibungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Aktualität.

Europa > Deutschland > Thüringen