Römerkastell Saalburg

Verschlagwortet mit , ,

Die Saalburg bei Bad Homburg ist eine besonders weitreichende Rekonstruktion eines römischen Kohortenkastells. Die militärische Anlage auf dem Taunuskamm gilt als eine der besterforschten Kastelle entlang des Obergermanisch-Raetischen Limes.

Blick auf die rekonstruierte Porta Praetoria der Saalburg

Saalburg in Bad Homburg vor der Höhe

Der Name Saalburg ist etwas irreführend. Trotz der zahlreichen Zinnen handelt es sich hier um keine Burg. Vielmehr stellt die so bezeichnete Anlage die Rekonstruktion eines römischen Kohortenkastells dar.

Die Rekonstruktionen umfassen zahlreiche Gebäude, zu denen neben Mannschaftsunterkünften auch die großzügige Appellhalle samt Stabsgebäude (Principia) und Fahnenheiligtum (Aedes) zählen. Der rekonstruierte Getreidespeicher (Horreum) dient heute Ausstellungen.

Die Rekonstruktionsarbeiten begannen gegen Ende des 19. Jh. und erregten damals großes Interesse. Bis 1935 verband die Saalburg-Bahn das beliebte Ausflugsziel mit der Stadt Bad Homburg. Das erhaltengebliebene Bahnhofsgebäude dient heute als Imkerei.

Während meines Besuchs der Saalburg im Jahre 2007 fand ich besonders die Rekonstruktion der Umwehrung interessant. Sie bietet einen guten Eindruck vom Zusammenspiel zwischen Spitzgraben, Mauerwerk und innerem Erdwall.

Stand: August 2021

Quellen / Weiterführende Links
  • Link Beschreibung des Kastells auf Wikipedia
  • Link Offizielle Webseite mit Öffnungszeiten
Navigation