Haus des Apfels in Harl

Verschlagwortet mit , ,

Schaubild im Haus des Apfels

Das Haus des Apfels ist ein an der Steirischen Apfelstraße gelegenes Museum. Es befindet sich auf dem Anwesen der Familie Kelz in Harl, einem Ortsteil von Puch bei Weiz. In seinem Inneren zeigt es die Geschichte des Apfels und seiner Verarbeitung.

Das Museum in einem alten Holzgebäude beginnt mit historischen Darstellungen des Apfels und endet mit nostalgischen Gerätschaften, die früher zur Ernte und Verarbeitung dieser köstlichen Baumfrucht genutzt wurden.

Der geschichtliche Teil erzählt über die frühesten Funde von Äpfeln und über deren Bedeutung in Mythologie und Religion. Zusätzlich wird die Verwendung der Früchte in Kunst und Brauchtum geschildert.

Der Teil mit der Gerätschaften gibt Einblicke über die Erntearbeit und über verschiedene Verarbeitungsmethoden. Auch der für die Obstbauern so wichtigen Hagelabwehr sind einige Exponate gewidmet.

Dazwischen lockern spielerische Objekte die Darstellungen rund um diese für die Oststeiermark so typischen Frucht auf. So ist eine Apfelarena zu sehen, wo sich verschiedene Apfelsorten in einem Kreis versammeln.

Der informative Rundgang lässt sich im Freigelände fortsetzen. Hier sind verschiedene Sorten je nach Jahreszeit blühend oder vollfruchtig reif auf Obstbäumen zu sehen. Ein altes Presshaus erinnert an den Abakus, einen von den Apfelmännern gebrannter Schnaps der Region.

Stand: Mai 2016

Quellen / Weiterführende Links

  • Link Offizielle Webseite des Haus des Apfels mit Öffnungszeiten

Museen > Österreich > Steiermark > Harl